Zur Navigation


 
 
Trägerorganisation für die
Berufsprüfung für Treuhänder
Josefstrasse 53 · 8005 Zürich
Tel. 043 366 64 51
 
 

Berufsprüfung für Treuhänder

Die Treuhänderprüfung ist eine eidgenössische Berufsprüfung gemäss Art. 28 des Bundesgesetzes über die Berufsbildung vom 13. Dezember 2002 (BBG). Wer die Prüfung bestanden hat, erhält den eidg. Fachausweis für Treuhänder. Die Inhaber des Fachausweises sind in der Lage, als Assistenten von Mandatsleitern qualifizierte und verantwortliche Tätigkeiten im Bereich Treuhandwesen, Steuern oder Revision zugunsten von kleinen und mittleren Betrieben auszuüben.

Die Treuhänderprüfung verlangt neben dem theoretischen Grundwissen eine umfassende praktische Berufserfahrung. Das Prüfungsniveau setzt die Fähigkeit zu analytischer Denkweise, zu Kombinationsvermögen im Zusammenhang mit Zahlen, zu gedanklichem Durchdringen eines Problems und zur Formulierung der Lösungen voraus.

Ausbildungsmöglichkeiten, Prüfungsvorbereitung

Über die Prüfungsvorbereitung macht die Prüfungsordnung (PO) keinerlei Vorschriften. Eine erfolgreiche Vorbereitung erfordert jedoch eine systematische und gründliche Ausbildung.

Die Ausbildung wird in allen Sprachregionen angeboten. Es sei darauf hingewiesen, dass die eidgenössische Berufsprüfung kein Abschlussexamen der besuchten Schule ist.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie das Prüfungssekretariat:

Trägerorganisation für die Berufsprüfung für Treuhänder
Josefstrasse 53
8005 Zürich

Tel. 043 366 64 51
Fax 043 333 36 67

Prüfungssekretariat: info@treuhandbranche.ch

 


Navigation: